Sicherheit in Zeiten der Unsicherheit schaffen

Im Leben gibt es viele Dinge, die von den meisten Menschen abgelehnt werden. Eines dieser Dinge ist die Unsicherheit. Unsicherheit ist ein für die meisten unangenehmes Gefühl. Wenn man sich bezüglich gewisser Dinge nicht sicher ist, dann kann dies zu richtig großen Problemen führen. Finanzielle Unsicherheit, die Frage des Arbeitsplatzes oder die Treue des Partners sind dabei klassische Beispiele. Gerade Letzteres ist eine Sache, die vielen Menschen zu denken gibt. Wenn man schon länger mit einem Partner zusammen ist, weiß man gewisse Dinge. Wenn sich das Verhalten des Partners von einem auf den anderen Tag schlagartig ändert, kann dies ein schlechtes Vorzeichen sein.

Gewissheit dank der richtigen Überwachung

Wenn einem die Unsicherheit bezüglich einer Affäre oder einer anderen Angelegenheit in den Wahnsinn treibt, dann muss man manchmal drastische Schritte ergreifen. Nicht jeder kann sich sofort einen Privatdetektiv leisten, um sich Gewissheit zu verschaffen. Aus diesem Grund gibt es heut zu Tage andere Möglichkeiten, um den Partner zu überwachen und sich Gewissheit zu verschaffen. Auf dieser Webseite gibt es eine Software, mit der man den kompletten Handyverkehr seines Partners überwachen kann. Dank der vielfältigen Funktionen kann man zu jedem Zeitpunkt den Standort überprüfen. Wenn man beispielsweise weiß, dass die Ex-Freundin an einem gewissen Ort gewohnt hat und der Partner sich an diesem Ort befindet, dann kann dies bereits für Klarheit sorgen. Darüber hinaus gibt diese Software eine Vielzahl von Möglichkeiten, um den Partner zu überprüfen. Instant Nachrichten können gelesen werden, SMS überprüft und Anrufe angezeigt werden. Was früher nur professionelle Agenturen oder Experten konnten, ermöglicht diese Software für den Privatgebrauch. Es ist eine wunderbare Möglichkeit, um sich von seiner Unsicherheit bezüglich des Partners zu überzeugen. Gerade in langfristigen Beziehungen ist es teilweise wichtiger, einen Schlussstrich bei Betrug zu ziehen, als weiterhin jahrelang mit einem untreuen Ehemann oder einer untreuen Ehefrau seine Zeit zu verbringen. Diese Software hilft einem, die entsprechende Gewissheit zu bekommen.

Ordnung ist das halbe Leben

Jeder kennt das Gefühl, dass man sich sicher ist das ein bestimmtes Objekt an einem bestimmten Ort ist. Wenn man sich auf die Suche nach diesem Objekt macht wird einem oft bewusst, dass es sich eben nicht an diesem Ort befindet. Dies kann mehrere Gründe haben. Meist liegt es daran, dass das Objekt schon längst von einem selbst an einen anderen Ort gebracht wurde. Dieser Zustand kann einen wirklich in den Wahnsinn treiben. Man versucht sein Gehirn mit allen Mitteln auf den richtigen Ort auszurichten, scheitert aber oft kläglich. Damit einem dies nicht mehr passiert gibt es eine schlaue App zum Wiederfinden im App-Store die einem hilft seinen Alltag einigermaßen zu ordnen. Diese App nennt sich „Wo ist mein?“. Mit Hilfe dieser App lassen sich die unterschiedlichsten Gegenstände wunderbar ordnen und man muss sich nie wieder Gedanken machen wo gewisse Dinge sind.

Die App funktioniert wie folgt: Wenn man sich an einen bestimmen Gegenstand erinnern möchte macht man ein Foto von diesem Gegenstand. Das Foto wird dann in der App gespeichert. Innerhalb der App hat man die Möglichkeit verschiedene Ordner anzulegen und das Foto am entsprechenden Ordner zu speichern. Um es bildlicher anhand eines Beispiels zu machen: Wenn ich mein Sparbuch früher oft verloren habe und keine Lust mehr habe es zu suchen fotografiere ich das Sparbuch in meinem Schlafzimmerschrank. Auf dem Foto ist das Objekt, in diesem Fall das Sparbuch, zu sehen. Dieses Foto speichere ich in einem Ordner Haus. Präziser in einem Unterordner mit dem Namen: „Schlafzimmerschrank“. Nun habe ich das Foto meines Sparbuchs immer auf meinem Smartphone. Wenn ich es mal wieder suche schau ich einfach in der App „Wo ist mein?“ nach und finde es im Handumdrehen.

Meiner Meinung nach ist diese App ein echter Kracher. Wo ist mein für Android bietet den Androidnutzern die Möglichkeit ihr Leben zu ordnen. Ich habe früher Ewigkeiten bei der Suche nach den unterschiedlichsten Dingen verbracht. Da ich Sammler bin habe ich viele Dinge die in meinen Schränken verweilen. Durch die App ist es viel einfacher geworden in diesem Chaos etwas wiederzufinden. Dementsprechend kann ich jedem diese App zur Ordnung seiner Dinge empfehlen. Vor allem wenn man selbst ein kleiner Schussel ist, ist diese App ein echtes Wunder.

Wie Apps die Welt revolutionieren

Jeder der ein Smartphone oder ein Tablet hat weiß wie sie die Welt erobern. Es gibt immer mehr Möglichkeiten die einem auf diesen Geräten geboten wird. Klassische Angebote, wie beispielsweise die SMS, wird heut zu Tage oft von Apps abgelöst. Diese Apps bieten denselben Service, das Versenden von Textnachrichten. Im Gegensatz zu einer SMS ist dieses Versenden der Nachrichten jedoch kostenlos. Der Vorteil dieser App ist eindeutig und zeigt wie sich die Welt durch Apps verändert hat. Die etablierten Anbieter von gewissen Dienstleistungen haben echte Konkurrenz bekommen. Für uns Konsumenten bietet das einen enormen Vorteil. Entweder wir bekommen gewisse Dienste kostenlos angeboten oder es entbrennt ein Preiskampf zwischen den Apps und den etablierten Anbietern. In beiden Angelegenheiten gewinnt der Konsument, eine Seltenheit.

Doch was macht die Apps so attraktiv? Der Vorteil dieser Apps ist, dass im Prinzip jeder eine App entwickeln kann. Dadurch lassen sich sehr innovative Programme entwickeln die sich mit beinahe jedem Thema auseinander setzen. Damit man einen Überblick über die neuesten Entwicklungen hat kann man sich auf www.app-gehts.de informieren und so immer auf dem aktuellsten Stand der Dinge halten. Vor allem haben sich die Spiele die auf Appbasis entwickelt wurden einer wachsenden Beliebtheit erfreut. Jeder von uns kennt die Verkaufsschlager, wie beispielsweise Angry Birds. Das Spielprinzip ist so simpel und gleichzeitig so packend, dass es beinahe jeder Smartphone Besitzer bereits gespielt hat. Der Vorteil der Spiele ist das man sie auf seinem Smartphone oder Tablet an jedem Ort zu jeder Zeit spielen kann. Dies ist wunderbar um sich die Zeit zu vertreiben. Gerade in langen Busfahrten oder Zugfahrten erspart einem dies eine Menge an Langeweile. Jedem der diese Situation bekannt vorkommt weiß welche Bereicherung Apps mit sich bringen. Und diese Apps sind gerade erst der Anfang, es wird noch viel mehr kommen und unser Leben bereichern.

Spielzeug? Vielleicht, aber ein nützliches!

Dank der ungebrochenen Beliebtheit des Konzerns mit dem Apfel als Markenlogo wird auch das Kronjuwel des Angebotes, das iPhone, rasend schnell verkauft. Die Konkurrenz steht neben dieser Entwicklung und schafft es nicht, trotz unbestreitbar ebenfalls ausgezeichneter Modelle und Angebote, diese Überlegenheit von Apple zu brechen. Woran mag das liegen? In Bezug auf die Funktionen und insbesondere auch das Preis- Leistungsverhältnis dürfte die Konkurrenz kaum geschlafen haben, manchmal kann es sogar sein, dass sie diesbezüglich dem iPhone überlegen ist. Aber es gibt anderes, Kleinigkeiten, die einem als Kunden einfach nur das Gefühl geben, verstanden zu werden. Was mich besonders begeistert hat war eine an sich völlig belanglose Spielerei. Apps auf dem iPhone gibt es ja in unglaublicher Anzahl, doch eine davon hatte es mir besonders angetan. Wenn das Smartphone ruckartig zurückgezogen wird, ertönt ein Geräusch als, ob eine Pumpgun durchgeladen wird, beim anschließenden kippen des iPhones erfolgt dann das Schussgeräusch. Etwas ähnliches gibt es auch für eine Handgranate (Geräusch, mit dem der Sicherungsstift gezogen wird und anschließend die „Explosion“). Daneben stehen natürlich auch die Apps, die man wirklich braucht und die das tägliche Leben sehr stark vereinfachen können, ich brauche sie an dieser Stelle wohl kaum aufzuzählen. Auch nach dem Tod von Steve Jobs wird Apple sicherlich nicht in der Versenkung verschwinden, sondern seinen Kultstatus beibehalten. Solange es solche oben genannten Spielereien und Gimmicks gibt, die die Konkurrenz nicht in diesem Maße zu bieten hat, so lange wird sich wohl auch das iPhone an der Spitze der Smartphones halten können. Und das zu Recht.

Die 20 besten Android Apps 2012

Nahezu täglich werden neue Apps veröffentlicht und versuchen sich in einem enormen App-Pool zubehaupten, doch welche davon lohnen sich wirklich? Wir haben 20 der besten und beliebesten Apps zusammengefasst und festgehalten. Viel Spaß!

Platz 20
[tabs slidertype=“left tabs“] [tabcontainer] [tabtext]Beschreibung[/tabtext] [tabtext]Screenshots[/tabtext] [tabtext]Fazit[/tabtext] [/tabcontainer] [tabcontent] [tab]Content goes here[/tab] [tab]Content goes here[/tab] [tab]Content goes here[/tab] [/tabcontent] [/tabs]
Platz 19
[tabs slidertype=“left tabs“] [tabcontainer] [tabtext]Beschreibung[/tabtext] [tabtext]Screenshots[/tabtext] [tabtext]Fazit[/tabtext] [/tabcontainer] [tabcontent] [tab]Content goes here[/tab] [tab]Content goes here[/tab] [tab]Content goes here[/tab] [/tabcontent] [/tabs]
Platz 18
[tabs slidertype=“left tabs“] [tabcontainer] [tabtext]Beschreibung[/tabtext] [tabtext]Screenshots[/tabtext] [tabtext]Fazit[/tabtext] [/tabcontainer] [tabcontent] [tab]Content goes here[/tab] [tab]Content goes here[/tab] [tab]Content goes here[/tab] [/tabcontent] [/tabs]
Platz 17
[tabs slidertype=“left tabs“] [tabcontainer] [tabtext]Beschreibung[/tabtext] [tabtext]Screenshots[/tabtext] [tabtext]Fazit[/tabtext] [/tabcontainer] [tabcontent] [tab]Content goes here[/tab] [tab]Content goes here[/tab] [tab]Content goes here[/tab] [/tabcontent] [/tabs]
Platz 16
[tabs slidertype=“left tabs“] [tabcontainer] [tabtext]Beschreibung[/tabtext] [tabtext]Screenshots[/tabtext] [tabtext]Fazit[/tabtext] [/tabcontainer] [tabcontent] [tab]Content goes here[/tab] [tab]Content goes here[/tab] [tab]Content goes here[/tab] [/tabcontent] [/tabs]
Platz 15
[tabs slidertype=“left tabs“] [tabcontainer] [tabtext]Beschreibung[/tabtext] [tabtext]Screenshots[/tabtext] [tabtext]Fazit[/tabtext] [/tabcontainer] [tabcontent] [tab]Content goes here[/tab] [tab]Content goes here[/tab] [tab]Content goes here[/tab] [/tabcontent] [/tabs]
Platz 14
[tabs slidertype=“left tabs“] [tabcontainer] [tabtext]Beschreibung[/tabtext] [tabtext]Screenshots[/tabtext] [tabtext]Fazit[/tabtext] [/tabcontainer] [tabcontent] [tab]Content goes here[/tab] [tab]Content goes here[/tab] [tab]Content goes here[/tab] [/tabcontent] [/tabs]
Platz 13
[tabs slidertype=“left tabs“] [tabcontainer] [tabtext]Beschreibung[/tabtext] [tabtext]Screenshots[/tabtext] [tabtext]Fazit[/tabtext] [/tabcontainer] [tabcontent] [tab]Content goes here[/tab] [tab]Content goes here[/tab] [tab]Content goes here[/tab] [/tabcontent] [/tabs]
Platz 12
[tabs slidertype=“left tabs“] [tabcontainer] [tabtext]Beschreibung[/tabtext] [tabtext]Screenshots[/tabtext] [tabtext]Fazit[/tabtext] [/tabcontainer] [tabcontent] [tab]Content goes here[/tab] [tab]Content goes here[/tab] [tab]Content goes here[/tab] [/tabcontent] [/tabs]
Platz 11
[tabs slidertype=“left tabs“] [tabcontainer] [tabtext]Beschreibung[/tabtext] [tabtext]Screenshots[/tabtext] [tabtext]Fazit[/tabtext] [/tabcontainer] [tabcontent] [tab]Content goes here[/tab] [tab]Content goes here[/tab] [tab]Content goes here[/tab] [/tabcontent] [/tabs]
Platz 10
[tabs slidertype=“left tabs“] [tabcontainer] [tabtext]Beschreibung[/tabtext] [tabtext]Screenshots[/tabtext] [tabtext]Fazit[/tabtext] [/tabcontainer] [tabcontent] [tab]Content goes here[/tab] [tab]Content goes here[/tab] [tab]Content goes here[/tab] [/tabcontent] [/tabs]
Platz 9
[tabs slidertype=“left tabs“] [tabcontainer] [tabtext]Beschreibung[/tabtext] [tabtext]Screenshots[/tabtext] [tabtext]Fazit[/tabtext] [/tabcontainer] [tabcontent] [tab]Content goes here[/tab] [tab]Content goes here[/tab] [tab]Content goes here[/tab] [/tabcontent] [/tabs]
Platz 8
[tabs slidertype=“left tabs“] [tabcontainer] [tabtext]Beschreibung[/tabtext] [tabtext]Screenshots[/tabtext] [tabtext]Fazit[/tabtext] [/tabcontainer] [tabcontent] [tab]Content goes here[/tab] [tab]Content goes here[/tab] [tab]Content goes here[/tab] [/tabcontent] [/tabs]
Platz 7
[tabs slidertype=“left tabs“] [tabcontainer] [tabtext]Beschreibung[/tabtext] [tabtext]Screenshots[/tabtext] [tabtext]Fazit[/tabtext] [/tabcontainer] [tabcontent] [tab]Content goes here[/tab] [tab]Content goes here[/tab] [tab]Content goes here[/tab] [/tabcontent] [/tabs]
Platz 6
[tabs slidertype=“left tabs“] [tabcontainer] [tabtext]Beschreibung[/tabtext] [tabtext]Screenshots[/tabtext] [tabtext]Fazit[/tabtext] [/tabcontainer] [tabcontent] [tab]Content goes here[/tab] [tab]Content goes here[/tab] [tab]Content goes here[/tab] [/tabcontent] [/tabs]
Platz 5
[tabs slidertype=“left tabs“] [tabcontainer] [tabtext]Beschreibung[/tabtext] [tabtext]Screenshots[/tabtext] [tabtext]Fazit[/tabtext] [/tabcontainer] [tabcontent] [tab]Content goes here[/tab] [tab]Content goes here[/tab] [tab]Content goes here[/tab] [/tabcontent] [/tabs]
Platz 4
[tabs slidertype=“left tabs“] [tabcontainer] [tabtext]Beschreibung[/tabtext] [tabtext]Screenshots[/tabtext] [tabtext]Fazit[/tabtext] [/tabcontainer] [tabcontent] [tab]Content goes here[/tab] [tab]Content goes here[/tab] [tab]Content goes here[/tab] [/tabcontent] [/tabs]
Platz 3
[tabs slidertype=“left tabs“] [tabcontainer] [tabtext]Beschreibung[/tabtext] [tabtext]Screenshots[/tabtext] [tabtext]Fazit[/tabtext] [/tabcontainer] [tabcontent] [tab]Content goes here[/tab] [tab]Content goes here[/tab] [tab]Content goes here[/tab] [/tabcontent] [/tabs]
Platz 2
[tabs slidertype=“left tabs“] [tabcontainer] [tabtext]Beschreibung[/tabtext] [tabtext]Screenshots[/tabtext] [tabtext]Fazit[/tabtext] [/tabcontainer] [tabcontent] [tab]Content goes here[/tab] [tab]Content goes here[/tab] [tab]Content goes here[/tab] [/tabcontent] [/tabs]
Platz 1
[tabs slidertype=“left tabs“] [tabcontainer] [tabtext]Beschreibung[/tabtext] [tabtext]Screenshots[/tabtext] [tabtext]Fazit[/tabtext] [/tabcontainer] [tabcontent] [tab]Content goes here[/tab] [tab]Content goes here[/tab] [tab]Content goes here[/tab] [/tabcontent] [/tabs]